November-Lockdown-Experiment: eine Einladung

Gern möchte ich mit euch teilen, was mir Jesus in den letzten Tagen wichtig gemacht hat – gerade auch für die Zeit des Lockdowns jetzt:

Jesus sehnt sich MEGA danach, mit uns zusammen zu sein. Sich ganz persönlich mit dir & mir zu treffen. Uns ganz nah zu sein. Uns ins Ohr zu flüstern, wie er uns sieht und wie sehr er sich über uns freut. Und uns zu zeigen, wie sehr er uns liebt und wie wertvoll wir für ihn sind.

ER hat sogar selbst alles dafür getan, damit diese Gemeinschaft möglich ist!

Das ist nix Neues, aber echte, tiefe Gemeinschaft passiert leider ziemlich selten, v.a. nicht im Alltag.

An Gott liegt es nicht – sondern (wenn wir ehrlich sind) an uns.

Gründe dafür gibt’s verschiedene – aber Jesus bricht es das Herz, wenn uns so viele andere Dinge wichtiger sind.

Wir sind zu beschäftigt und dauerbeschallt, um bei Jesus anzukommen, zur Ruhe zu kommen.

Und dann ist da jetzt noch dieses Coronavirus, das spätestens seit Frühjahr alles durcheinanderbringt – jetzt der erneute (Teil-) Lockdown!

Was wäre, wenn wir genau diese Zeit jetzt nutzen, um auszuprobieren, was passiert, wenn wir uns auf diese Gemeinschaft mit Gott einlassen – Gott in dieser Zeit schräge und falsche Bilder, die wir von ihm haben, gerade rückt, uns zeigt, wie er uns sieht, was sein Plan ist, er unseren Blick auf seine Lösungen lenken kann, wir gesund und frei werden (auch von Angst), wir in Gottes Ruhe kommen und seine Freude und Kraft uns (er)füllt.

Die letzte Lockdown-Zeit im Frühjahr habe ich mit viel, sehr viel Serienschauen verbracht, stundenlang, tagelang. Mein Novemberexperiment wird daher sein, auf Serienschauen zu verzichten und diese Zeit stattdessen mit Jesus zu verbringen, gemeinsam Zuhause werkeln, gemeinsam spazieren gehen, gemeinsam gemütlich Kafeetrinken … Kein Zwang und Druck, nicht weil ich müsste, sondern einfach mit Jesus sein, das, was ich zu tun habe, zusammen mit ihm machen, mir bewusst machen, dass er da ist – immer & überall.

Und ich hab’s auf dem Herzen, dich zu diesem Novemberexperiment mit einzuladen: die Lockdownzeit zu nutzen, um dich in die Gemeinschaft mit Gott zu trauen, vielleicht auch etwas Neues auszuprobieren.

Was hast du zu verlieren? Oder anders herum gefragt: was kannst du gewinnen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*